Die Andromeda Trilogie

BUCH :::
NEU :::
Theo Lubosch.
DIE ANDROMEDA TRILOGIE.
15x10cm. 32 Seiten. 11,25 DM.
Mit Vorworten von Josef Maria Pirmasenf und Nadine Hundertmarck. Kritischer Apparat von Hendrik Fokken. Außerdem mit einigen Illustrationen von Fokken. Originaljugendfoto des Autors. Broschur mit deckelbeschrifteter Bauchbinde und handgearbeiteten Fräsungen.
101 Z 1.028 / ISBN 978 3 9803911 1 5

Neben dem Gedichtzyklus enthält dieses Werk einleitende Worte von Dr. Josef Maria Pirmasenf und Nadine Hundertmarck. Während Herr Dr. Pirmasenf das gewaltige literarische Potential Luboschs erörtert, widmet sich Frau Hundertmarck eher ihren ganz persönlichen Problemen mit dem Autor (“Ich halte Lubosch für ziemlich impotent”). Sie berichtet von Nackigpartys in ihrem Badezimmer, an denen auch Theo Lubosch teilgenommen haben soll. Wen interessiert sowas?

Aufschlussreicher ist da schon der Kritische Apparat, den Hendrik Fokken für diese Ausgabe verfasste. Seine Analysen lassen Einblicke in Luboschs Arbeitsweise zu, dass man nur so mit den Ohren schlackert.

Der seegrüne Umschlag ist mit handgearbeiteten Fräsungen versehen, was eine nette Umschreibung für das Loch sein soll, das der Verlagspraktikant vorne reingeprickelt hat.
Versäumen sie auch auf keinen Fall den irgendwann später mal erscheinenden Folgeband: Die Jan Dromedar Trilogie.

101 Z 1.028
Theo Lubosch
Die Andromeda Trilogie
ISBN 978 3 9803911 1 5